1. Kasko-Selbstbeteiligungsversicherung inklusive Piloten-Unfallversicherung von gecharterten Luftfahrzeugen

     

    –> Jetzt online abschließen

    Doppelte Sicherheit

    Wenn Sie als Flugschüler oder Charterer fliegen, sind Sie für Schäden am Luftfahrzeug über eine Versicherung des Luftfahrzeughalters abgesichert. Jedoch tragen Sie häufig ein finanzielles Risiko durch die Selbstbeteiligung. Und das kann schnell teuer werden.

    Die Maschine setzt beim Landen zu hart auf, der Propeller hat Bodenberührung, wird verbogen und muss ausgetauscht werden. Wegen der hohen Sicherheitsstandards ist die Reparatur sehr aufwendig. Die Kosten können schnell 20.000 Euro und mehr erreichen.

    Normalerweise müssen Sie die vereinbarte Selbstbeteiligung aus eigener Tasche bezahlen.

    Mit der Flugzeug Kasko-SB-Versicherung übernimmt die AXA Versicherung AG im Schadenfall die Selbstbeteiligung maximal bis zur versicherten Höhe.

    Voraussetzung ist, dass der Schaden im Zeitraum vom Besteigen bis zum Verlassen eines Luftfahrzeuges eintritt. Es kann auch beim Piloten im Schadenfall zu Verletzungen kommen. Dieses Risiko ist über die private Unfallversicherung in der Regel nicht abgesichert.

    Was kostet die Kasko Selbstbeteiligungsversicherung  für Flugschüler und Piloten? Hier ein Preisbeispiel:

     

    Leistungen                                        Jahresbeitrag inkl. Vers.ST

     

    1.000 SB auf 0 EUR sowie
    5.000 bei Tod, 112.500 bei Invalidität inkl. Progression                              80,33 EUR

    2.750 Bergungskosten und
    2.750 für kosmetische Operationen

    oder

    5.000 SB auf 0 EUR sowie
    10.000 bei Tod, 225.000 bei Invalidität inkl. Progression                            192,35 EUR

    2.750 Bergungskosten und
    2.750 für kosmetische Operationen

     

    –> Jetzt online abschließen

     

    Was ist in der Kasko-Selbstbeteiligungsversicherung versichert?

    Im Rahmen dieser Bedingungen bietet der Versicherer im Kaskoschadenfall Versicherungsschutz für die im zugrundeliegenden Chartervertrag vereinbarte Selbstbeteiligung, maximal bis zur versicherten Höhe.

    Voraussetzung für die Leistungserbringung aus dieser Versicherung ist, dass ein bedingungsgemäß versicherter Kaskoschaden vorliegt und dieser im Zeitraum vom Besteigen bis zum Verlassen eines Luftfahrzeuges eintritt.

    Ein Nachweis über die tatsächlich vereinbarte Selbstbeteiligung ist uns in Form einer Kopie des Regulierungsschreibens des zuständigen Kaskoversicherers und einer Kopie der Police im Schadenfall vorzulegen.

    Was ist nicht Kasko-Selbstbeteiligungsversicherung versichert?

    Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden,

    • die während des Ein- und Aushallens sowie beim Be- und Entladen des Luftfahrzeuges entstehen;
    • die aus weitergehenden gesetzlichen und/oder vertraglichen Schadenersatzansprüchen des Vercharterer (z.B. Ausfallkosten oder entgangener Gewinn) entstehen;
    • Bei grob fahrlässig verursachten Schadenfällen ist der Versicherer berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers entsprechendem Verhältnis zu kürzen.

    Vorteile

    • günstig
    • kleine (aber nicht bedarfsgerechte*) Unfallversicherung inklusive

    *eine bedarfsgerechte Unfallversicherung finden Sie hier

    Nachteile

    • gilt nur in Europa
    • kein Versicherungsschutz für Tragschrauber
    • kein Versicherungsschutz für 2- mot. Flugzeuge
    • keine Hangarierschäden versichert

    Versicherungsbedingungen

    Bedingungen für die Flugzeug Kasko-Selbstbeteiligungsversicherung für Piloten von gecharterten Luftfahrzeugen (AVB 410/2017)

    Bedingungen für die Luftfahrt-Unfallversicherung für Piloten von gecharterten Luftfahrzeugen (AVB 210/2017)

     

    –> Jetzt online abschließen