1. Luftfahrt-Kaskoversicherung Motorflugzeuge

    Mit einer Luftfahrt-Kaskoversicherung für Motorflugzeuge schützen Sie Ihr Luftfahrzeug gegen Teil- oder Totalschäden.

    Was ist versichert?

    • alle Gefahren, die von außen auf das Luftfahrzeug einwirken (z. B. Feuer, Hagel, Diebstahl, Vandalismus)
    • Bruchlandung/Außenlandung
    • Auslösung des Rettungsschirms
    • Rollschaden
    • Bergungskosten, etc.

    Was ist nicht versichert?

    • Vorsatz
    • Schäden bei Fehlen vorgeschriebener Erlaubnisse/erforderlicher Berechtigungen
    • Überladung
    • interne Triebwerksschäden (Folgeschäden sind jedoch versichert)
    • Verstoß gegen Pilotenklausel und/oder versicherter Verwendungszweck
    • Krieg, Terror, etc.

    Wir legen jedem Angebot die Versicherungsbedingungen bei. So können Sie in Ruhe nachlesen, was im Detail versichert oder nicht versichert ist. Selbstverständlich gelten die dem jeweiligen Vertrag zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen.

    Was wird erstattet bei einem Teilschaden?

    • die Wiederherstellungskosten (abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung) max. die vereinbarte Versicherungssumme
    • Suchkosten, Bergungskosten, Transportkosten, Entsorgungskosten (begrenzt)
    • evtl. Sachverständigenkosten

    Was wird erstattet bei einem Totalschaden?

    • der Zeitwert/Wiederbeschaffungswert (abzüglich der vereinbarten Selbstbeteiligung und der wiederverwertbaren Teile) max. die vereinbarte Versicherungssumme
    • Suchkosten, Bergungskosten, Transportkosten, Entsorgungskosten (begrenzt)
    • evtl. Sachverständigenkosten

    Schadenfreiheitsrabatt

    In der Regel erhalten Sie auf den jeweiligen Kasko-Nettobeitrag zu Beginn des Versicherungsjahres einen Schadenfreiheitsrabatt von 15 bis 20 Prozent. Dieser muß allerdings bei einem ersatzpflichtigen Versicherungsschaden oder bei Nichtverlängerung des Vertrages (im laufenden Versicherungsjahr) dem Versicherer zurückgezahlt werden.

    Grobe Fahrlässigkeit

    Grobe Fahrlässigkeit liegt vor, wenn die erforderliche Sorgfalt im besonderen Maße nicht beachtet wurde. Zum Beispiel bei:

    • Einflug in schlechtes Wetter
    • keine oder schlechte Flugvorbereitung
    • Überladung
    • Treibstoffmangel
    • Alkoholeinfluss und Drogenmissbrauch
    • nichteinhalten gesetzlicher Wartungsvorschriften, etc.

    Seit 2008 sorgt das verbraucherfreundliche Versicherungsvertragsgesetz (§81 VVG, siehe unten) dafür, dass Piloten auch bei grobem Verschulden zumindest einen Teilersatz beanspruchen können.

    Was ist bei Bankfinanzierung oder Leasing zu beachten?

    Die meisten Banken oder Leasinggesellschaften verlangen den Versicherungsschutz einer Luftfahrt-Kaskoversicherung. Schäden, die Sie durch grob fahrlässiges Verhalten verursachen, können Sie durch einen Beitragszuschlag mitversichern. Der Kaskoversicherer erstellt für diersen Zweck einen Sicherungsschein.

     

    Preisbeispiel Luftfahrt-Kaskoversicherung

    Cessna 172, VS 100.000 EUR, 1 Pilot, Selbstbeteiligung 1.000 EUR je Teilschaden,
    Privat-, Geschäfts- und Reiseflüge, Type-Rating, gute Flugerfahrung vorausgesetzt
    ab 1.365 EUR Jahresprämie inklusive 19 % VersSt

     

    Wünschen Sie ein Angebot zur Luftfahrt-Kaskoversicherung?

    Faxen Sie uns einfach den ausgefüllten Fragebogen: 0761 888662-22.
    Sie erhalten innerhalb weniger Tage ein ausführliches Angebot.
    Fragebogen zur Luftfahrt-Kaskoversicherung für Motorflugzeuge

     

    Herbeiführung des Versicherungsfalles

    (1) Der Versicherer ist nicht zur Leistung verpflichtet, wenn der Versicherungsnehmer vorsätzlich den Versicherungsfall herbeiführt.

    (2) Führt der Versicherungsnehmer den Versicherungsfall grob fahrlässig herbei, ist der Versicherer berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers entsprechenden Verhältnis zu kürzen.